Lackieroverall paint-tex plus Kat III Typ 5+6

Bitte wählen Sie die Preisausgabe
Bruttopreis
Nettopreis

Bitte wählen Sie ihren Artikel *

6,15 € 6.15 exkl. MwSt zzgl. Versand EUR
Preis pro 25: 153,75 €

Lackieroverall Z2 PAINT-TEX Plus Kategorie III, Typ 5 + 6, Gr. L (52/54)
Mindestbestellmenge: 25

momentan nicht lieferbar
  • Artikelnummer: 124283
  • Konfektionsgröße: L
  • Normen: EN 13982-1, EN 13034, EN 1149-5
  • Verpackung: 1 STK
6,15 € 6.15 exkl. MwSt zzgl. Versand EUR
Preis pro 25: 153,75 €

Lackieroverall Z2 PAINT-TEX Plus Kategorie III, Typ 5 + 6, Gr. XL (56/58)
Mindestbestellmenge: 25

momentan nicht lieferbar
  • Artikelnummer: 124284
  • Konfektionsgröße: XL
  • Normen: EN 13982-1, EN 13034, EN 1149-5
  • Verpackung: 1 STK
6,15 € 6.15 exkl. MwSt zzgl. Versand EUR
Preis pro 25: 153,75 €

Lackieroverall Z2 PAINT-TEX Plus Kategorie III, Typ 5 + 6, Gr. 2XL (60/62)
Mindestbestellmenge: 25

momentan nicht lieferbar
  • Artikelnummer: 124285
  • Konfektionsgröße: 2XL
  • Normen: EN 13982-1, EN 13034, EN 1149-5
  • Verpackung: 1 STK
6,15 € 6.15 exkl. MwSt zzgl. Versand EUR
Preis pro 25: 153,75 €

Lackieroverall Z2 PAINT-TEX Plus Kategorie III, Typ 5 + 6, Gr. M (48/50)
Mindestbestellmenge: 25

momentan nicht lieferbar
  • Artikelnummer: 124296
  • Konfektionsgröße: M
  • Normen: EN 13982-1, EN 13034, EN 1149-5
  • Verpackung: 1 STK
6,15 € 6.15 exkl. MwSt zzgl. Versand EUR
Preis pro 25: 153,75 €

Lackieroverall Z2 PAINT-TEX Plus Kategorie III, Typ 5 + 6, Gr. 3XL (64/66)
Mindestbestellmenge: 25

momentan nicht lieferbar
  • Artikelnummer: 157916
  • Konfektionsgröße: 3XL
  • Normen: EN 13982-1, EN 13034, EN 1149-5
  • Verpackung: 1 STK
Produktinformationen
Schutzanzug Paint-Tex Plus
Partikedichte und antistatische Chemikalienschutzkleidung
Kategorie III Typ 5, 6
Der paint-tex/tritex plus Overall wird im innovativen äInline-Verfahren hergestellt. Zwischen zwei Schichten aus Polypropylen liegt eine meltblown-gefertigte, luft- und wasserdampfdurchlässige Filtermembran, die trotz der gewährleisteten Staubrückhaltewirkung des Overalls eine erstaunliche Atmungsaktivität ermöglicht.
Kapuze mit elastischem Bund,
Reissverschluss-Abdeckleiste,
Rückengummi,
Arm- und Beingummi.
Der strapazierfähige Overall ist antistatisch ausgerüstet, abriebfest und fusselfrei und schützt zuverlässig vor gesundheitsgefährdenden Feinstäuben.
Anwendungsbereiche: Spezialisten-Overall für Industrie- und Autolackierer, bei Renovierungsarbeiten, bei der Altlasten- und Asbestsanierung, etc.

EN ISO 13982-1 Typ 5 - Schutzbekleidung gegen trockene Partikel

 EN ISO 13982: 2004 Typ 5

 Anzug gegen trockene Partikel. Diese Norm legt die Mindestanforderung für Chemikalienschutzkleidung gegen das Eindringen von in der Luft getragenen, festen Partikeln fest. Schützt vor gefährlichem Staub und trockenen Partikeln.

 

EN 13034: 2005 + A1:2009 - Schutzbekleidung gegen flüssige Chemikalien

Schutzbekleidung gegen flüssige Chemikalien, Leistungsanforderungen an Chemikalienschutzbekleidung mit eingeschränkter Schutzleistung gegen flüssige Chemikalien

Leistungsanforderungen für Chemikalienschutzkleidung mit eingeschränkter Schutzleistung gegen flüssige Chemikalien (Ausrüstung Typ 6 und Typ PB [6]).

Diese Norm legt die Mindestanforderungen für eine begrenzte Verwendung und wiederverwendbare Chemikalienschutzkleidung mit begrenzter Leistung fest. Chemikalienschutzkleidung mit eingeschränkter Leistung ist für den Einsatz in Fällen vorgesehen, in denen sie möglicherweiseeinem leichten Sprühnebel, flüssigen Aerosolen oder Niederdruckspritzern mit geringem  Volumen ausgesetzt ist, für die keine vollständige Flüssigkeitspermeationsbarriere (auf molekularer Ebene) erforderlich ist.

Die Norm gilt für beide Chemikalienschutzanzüge (Typ 6) und Teilkörperschutz (Typ PB [6]).
Typ 6 Anzüge werden mit einem Nebel oder feinem Sprühwasser, dem ein Farbstoff zugesetzt ist, getestet. Die Testperson trägt einen absorbierenden Anzug unter dem des zu testenden Kleidungsstück, der Durchdringungen absorbiert und durch den Farbstoff gefärbt wird. Erfolg oder Misserfolg wird durch das Messen der Fläche von Flecken auf drei Anzüge ermittelt, dies wird mit den Anforderungen verglichen. Eine Reihe von anderen Tests ist festgelegt, einschließlich Abriebfestigkeit, Reißfestigkeit, Zugfestigkeit, Stoßfestigkeit, Beständigkeit gegen Entzündung, die Beständigkeit gegen das Eindringen von flüssigen Chemikalien und die Nahtfestigkeit. Bei der Prüfung der Abweisung von flüssigen Chemikalien und dem Widerstand gegen das Eindringen von flüssigen Chemikalien wird eine Reihe von vier Testchemikalien in der Norm gegeben, obwohl die Voraussetzung ist, dass das Material des Anzugs eine ausreichende Abweisung und Widerstand gegen das Eindringen von nur einer Chemikalie aus dieser Liste anzeigt.


Schutzkleidung, die nach EN 13034 zertifiziert ist, muss nach jedem Waschgang durch Erwärmen reaktiviert und bei Bedarf erneut imprägniert werden. Wir empfiehlen eine erneute Imprägnierung durch eine professionelle
Wäscherei, die diesen Prozess durchführen kann.

DIN EN 1149-5 - Schutzkleidung - Elektrostatische Eigenschaften

DIN EN 1149-5:2008

Elektrostatische Eigenschaften – Leistungsanforderungen an Material und Konstruktionsanforderungen
 
Diese Norm stellt eine Anforderung an Werkstoffe und Ausführung für elektrostatisch ableitfähige Schutzbekleidung dar, welche Bestandteil eines vollständig geerdeten Systems ist, die zur Vermeidung von zündfähiger Entladung dient. Die Antistatikfunktion ist hier so definiert, dass durch sie das Risiko einer zündfähigen Entladung (Explosion) minimiert wird. In brennbaren Atmosphären, die mit Sauerstoff angereichert sind, kann es sein, dass diese Anforderungen nicht genügen. Schutzkleidung, die nach dieser Norm zertifiziert ist, gilt nicht als Schutz vor Netzspannungen.
 
EN 1149 besteht aus folgenden Teilen:

EN 1149-1: Testmethode zur Messung des Oberflächenwiderstands.
EN 1149-2: Testmethode zur Messung des elektrischen Widerstandes durch ein Material (vertikaler Widerstand).
EN 1149-3: Testmethoden zur Messung des Ladungsabfalls.
EN 1149-4: Garment Test (in Entwicklung)
EN 1149-5: Leistungsanforderungen an Material und Konstruktion.

Elektrostatisch ableitende Schutzkleidung muss in der Lage sein, während des normalen Gebrauchs alle nicht übereinstimmenden Materialien dauerhaft abzudecken. Leitfähige Teile (Reißverschlüsse, Knöpfe usw.) sind zulässig, sofern sie während des Gebrauchs von einem äußeren Material bedeckt sind.

Preisausgabe
anpassen
Kaufoptionen
anzeigen
ähnliche Produkte

Chemie-Schutzanzug Steglitz Typ 4-B/5-B/6-B

Chemie-Schutzanzug Steglitz Typ 4-B/5-B/6-B
ab 9,63 € 9.63 inkl. MwSt zzgl. Versand EUR
ab 8,10 € 8.1 exkl. MwSt zzgl. Versand EUR

Schutzanzug ProShield 20 Typ 5/6

Schutzanzug ProShield 20 Typ 5/6
ab 8,09 € 8.09 inkl. MwSt zzgl. Versand EUR
ab 6,80 € 6.8 exkl. MwSt zzgl. Versand EUR

Schutzanzug Tyvek 500HV Typ 5/6 in orange

Schutzanzug Tyvek 500HV Typ 5/6 in orange
ab 16,85 € 16.85 inkl. MwSt zzgl. Versand EUR
ab 14,16 € 14.16 exkl. MwSt zzgl. Versand EUR
 
UD-Shop Newsletter

nichts mehr verpassen mit dem UD-Shop Newsletter » zur Anmeldung

Newsletter?

» zur Anmeldung

* gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Lieferzeiten für andere Länder entnehmen Sie bitte der Schaltfläche mit den Versandinformationen

ud-shop.de © 2016 Udo Dömer Technik | Bahnhofstrasse 46-50, 48356 Nordwalde